Breadcrumbs

 

Hinweise für Benutzer

Benutzerzugang (Login) für den geschlossenen Bereich

Für den Zugang zum geschlossenen Bereich benötigt der Benutzer einen gültigen Benutzernamen und ein Passwort. Die Zugangsdaten können auf der Seite Benutzerantrag für den geschlossenen Bereich beantragt werden.

Nach dem Ausfüllen des Benutzerantrags werden die eingegebenen Daten mit den Daten in der Webdatenbank der DGAI verglichen. Befindet sich der Benutzer mit genau diesen Daten bereits in der Webdatenbank, so erhält er nach erfolgreicher Überprüfung die Zugangsdaten. Die Zugangsdaten werden dem Benutzer per E-Mail durch die Geschäftsstelle der DGAI übermittelt.

Ist für den Benutzer eine gültige E-Mailadresse in der Webdatenbank hinterlegt, erhält der Benutzer die Zugangsdaten automatisch an diese E-Mail Adresse zugesandt. Ist keine E-Mailadresse hinterlegt erhält die Geschäftsstelle der DGAI eine E-Mail mit den eingegebenen Daten sowie den Zugangsdaten und leitet diese dann an den Benutzer nach erfolgreicher Prüfung weiter.

Der Benutzername ist dabei frei wählbar, soweit dieser Benutzername nicht bereits durch einen anderen Benutzer verwendet wird.

Das Passwort wird per Zufallsgenerator erzeugt und sollte durch den Benutzer umgehend nach Zusendung der Daten geändert werden. Dies kann nach der erfolgreichen Anmeldung mit dem vorläufigen Passwort auf der Seite Passwort ändern geändert werden.

Speicherung der Passwörter, Benutzernamen und Benutzerdaten

Die Speicherung der Benutzerdaten erfolgt in einer Datenbank in verschlüsselter Form. Für die Speicherung des Passworts wird ein sog. Einwegverschlüsselungsverfahren verwendet, d.h. weder die Datenbank, noch die Administratoren kennen das Passwort. Die Datenbank kann lediglich überprüfen ob ein eingegebenes Passwort nach dessen Verschlüsselung mit dem verschlüsselten Passwort in der Datenbank übereinstimmt.

Da das unverschlüsselte Passwort nicht gespeichert wird, können Anfragen nach dem Passwort leider nicht beantwortet werden. Falls ein Benutzer das Passwort vergisst muss er auf der Seite Passwort zurücksetzen ein neues, vorläufiges Passwort beantragen. Dieses vorläufige Passwort sollte dann auf der Seite Passwort Ändern umgehend geändert werden.

Verwendung von Cookies im geschlossenen Bereich

Versucht ein Benutzer auf Seiten im geschlossenen Bereich zuzugreifen so wird er aufgefordert sich mit einem gültigen Benutzernamen und dem dazugehörigen Passwort anzumelden.

Ist die Anmeldung erfolgreich wird für den aktuellen Besuch der Webseite eine Sitzungsnummer vergeben die sich der Browser als sog. Cookie für die Webseite der DGAI merkt. Der Benutzer kann jetzt alle Seiten im geschlossenen Bereich ohne erneute Anmeldung öffnen. Die Sitzungsnummer enthält keinerlei Daten über den Benutzer wie beispielsweise Benutzernamen oder Passwort. Die Sitzungsnummer ist mit einem Einwegverschlüsselungsverfahren geschützt.

Ist die Verwendung von Cookies im Browser abgeschaltet muss der Benutzer bei jedem Zugriff auf eine Seite des geschlossenen Bereichs erneut eine Anmeldung durchführen.

Bei der im geschlossenen Bereich verwendeten Cookie Methode werden keinerlei Daten auf der Festplatte des Benutzerrechners gespeichert. Die Daten befinden sich lediglich im Speicher des Browsers. Schließt der Benutzer das Browserfenster so geht auch der Cookie verloren. Bei einem neuen Besuch einer Webseite des geschlossenen Bereichs muss sich der Benutzer erneut anmelden.