Breadcrumbs

 

Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesung


Regularien

(Beschluss des Erweiterten Präsidiums der DGAI, 13. Oktober 1978)

Zur Eröffnung einer jeden nationalen Jahrestagung der DGAI wird eine Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesung veranstaltet.

Als Vortragender soll ein hervorragender Repräsentant der Wissenschaft, Kunst oder Politik gebeten werden.

Der jeweilige, der Tagung vorstehende Präsident ist verpflichtet, dem Erweiterten Präsidium mindestens ein Jahr vor dem Tagungstermin geeignete Vorschläge zu unterbreiten.

Das Erweiterte Präsidium beschließt aufgrund dieser Vorschläge über die Auswahl einer Persönlichkeit.

Die Vorlesung wird in der Zeitschrift Anästhesiologie & Intensivmedizin publiziert.

Im jeweiligen Tagungsführer sollten neben der Ankündigung der Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesung die bisher gehaltenen Vorlesungen chronologisch aufgeführt werden.

Anmerkungen:
Der amtierende Präsident der DGAI überreicht dem Laureaten der Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesung eine Medaille verbunden mit einem Preisgeld.

Die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e.V. hat anläßlich des 100. Geburtstages von Hellmut Weese 1997 eine Festschrift herausgegeben, die bis dahin gehaltenen Hellmut-Weese-Gedächtnisvorlesungen von 1978 bis 1997 beinhaltet. Diese Festschrift kann gegen eine Schutzgebühr von Euro 7,50 über die Geschäftsstelle der DGAI bezogen werden.

Vorlesung 2016

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Stefan W. Hell
Zum Thema: "Ein Blick aufs Detail"


Übersicht aller Vorlesungen

1978
H. Schadewaldt, Düsseldorf:
Von Galens "Narkosis" zur modernen "balanced anesthesia"
1982
H.-J. Bretschneider, Göttingen:
Wege einer patientenorientierten Forschung in der Anästhesiologie
1984
H. W. Schreiber, Hamburg:
Chirurgische Perspektiven - Historisches und Aktuelles
1986
M. Eigen, Göttingen:
Stufen zum Leben
1988
H.J. Quadbeck-Seeger, Ludwigshafen:
Gentechnologie - Stand und Ausblick
1989
G. Patzig, Göttingen:
Wertrealismus und ärztliche Ethik - Philosophische Aspekte
1991
H. Scherer, Berlin:
Der Mensch im Weltraum - Von der Traumdeutung bis zur Wirklichkeit
1992
R. Emmermann, Potsdam:
Das neue Weltbild unserer alten Erde - Geowissenschaftlicher Vorstoß ins Innere unseres Planeten
1994
K.A. Hossmann, Köln:
Gegenwärtige Erkenntnisse auf dem Gebiet der zerebralen Reanimation
1995
J.G. Reich, Berlin:
Einheit im Zwiespalt- Die Deutschen auf Suche nach der Nation
1996
W. Weißauer, Nürnberg:
Die Medizin im Spannungsfeld zwischen Recht und Ökonomie
1997
D.B. Linke, Bonn:
Gehirn, Sprache und Bewußtsein
1999
B.N. Kumar, Nürnberg:
Zwischen Globalisierung, Regionalisierung und Nationalstaat: Perspektiven Deutschlands am Ende des 20. Jahrhunderts
2001
R. Huber, Martinsried:
Proteine und ihre Struktur am Schnittpunkt von Chemie, Physik und Biologie
2002
Dr. h.c. mult. Joachim Gauck, Berlin:
Aufarbeitung totalitärer Vergangenheit - Last oder Gewinn für die Demokratie?
2003
E. Pöppel, München:
Anästhesie - Eine Neurowissenschaft
2004
J. Taupitz, Mannheim:
Intensivtherapie im Spannungsfeld zwischen Patientenautonomie und ärztlicher Indikation
2005
K. Peter, München:
Kompetenzerweiterung in der Anästhesiologie - Wissen generieren und vermitteln
2006
W. Böhmer, Magdeburg:
Wählerwille und Patientenwohl: Zwei Argumente zur Durchsetzung eigener Interessen in Politik und Medizin
2007
H. Wolf, Münster:
Wo die Kirche die Weltgeschichte eingelagert hat - Neues aus den geheimen Archiven des Vatikans
2008
K.Nehm:
30 Jahre "Deutscher Herbst" - Ein Zeitzeuge berichtet -
2009
S.Lindahl:
Beyond Borders - a Nobel Prize Story
2011
K.van Ackern:
Anästhesiologie - Von der Narkose zum Schwerpunktfach in der Medizin - eine Vision?

2012

K.Ulsenheimer:
Das Gewissen des Arztes in einer verrechtlichten und ökonomisch geprägten Medizin
2013 H. Friderichs
Bonn - Berlin: nur ein Umzug? 
2014 S. Schael
Den Antimaterie-Galaxien auf der Spur - das Alpha-Magnet-Spektrometer auf der internationalen Raumstation
2015 D. Martin
Xtreme Everest: Doctors in the Death Zone
2016 S. W. Hell
Ein Blick aufs Detail