Breadcrumbs

 

Neueste Mitteilungen

 
 

Congresse

 
 

A&I Stellenmarkt

 
 

Oberarzt (w/m/d) oder  
Facharzt Anästhesiologie (w/m/d)
zur Erl. Zusatzweiterbild. Intensivmed.
MEDICLIN Herzzentrum Lahr/Baden
77933 Lahr

 


Das MEDICLIN Herzzentrum Lahr/Baden gehört zu den modernsten Spezialkliniken in Deutschland und vereint unter einem Dach die Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie, die Klinik für Innere Medizin und Kardiologie sowie die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.
Unsere mehr als 300 Mitarbeiter versorgen jährlich rund 4.000 stationäre Herzpatienten auf höchstem medizinischen Niveau in 4 OP-Sälen, einem Hybrid-Saal und zwei Herzkathetermessplätzen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Anästhesiologie und Intensivmedizin einen

Oberarzt (w/m/d) oder
Facharzt Anästhesiologie (w/m/d)
zur Erlangung der Zusatzweiterbildung Intensivmedizin

Was wir uns von Ihnen wünschen
• Anerkennung als Facharzt für Anästhesiologie (w/m/d). Die Zusatzbezeichnung Intensivmedizin kann im Hause erlangt werden
• Interesse an der Physiologie und Pharmakologie komplexer Herzkreislauferkrankungen sowie der perioperativen Echokardiographie
• Teamfähigkeit, Empathie, Kooperationsbereitschaft und Verantwortungsbewusstsein
• Teilnahme an Ruf- und Bereitschaftsdiensten

Wir bieten Ihnen
• Einen modernen und fachlich anspruchsvollen Arbeitsplatz in einem sehr kollegialen Umfeld mit flachen Hierarchien
• Eine mitarbeiterorientierte Dienstplangestaltung
• Einen unbefristeten Arbeitsvertrag und leistungsgerechte Vergütung
• Eine fortschrittliche Kardioanästhesie und Intensivmedizin mit allen gängigen Verfahren zu Herzkreislaufunterstützung, Monitoring und Nierenersatztherapie
• Eine strukturierte echokardiographische Ausbildung inklusive 3D-Bildgebung zur Erlangung der TEE Zertifizierung nach den Richtlinien der DGAI

Für Fragen steht Ihnen Herr Priv.-Doz. Dr. med. Jan Hilberath, Tel. 07821 925-2001, gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter
www.arbeiten-bei-mediclin.de/herzzentrum-lahr-baden


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Freitag, 01. Mai 2020.

 

Assistenzarzt  
(w/m/d)
 
Klinikum Fürth
90766 Fürth

 


Das Klinikum Fürth ist ein modernes, in der Region fest verwurzeltes und erfolgreiches akademisches Lehrkrankenhaus der Versorgungsstufe 2. Das Klinikum versorgt mit seinen mehr als 2.500 engagierten Mitarbeitern, 771 Betten sowie über 36 Betten in der Geriatrischen Rehabilitation jährlich 42.000 stationäre sowie 58.000 ambulante Patienten. Eine umfangreiche bauliche Erweiterung und Erneuerung im Rahmen eines der größten Krankenhausprojekte Bayerns hat bereits begonnen.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Assistenzarzt (w/m/d)
für unsere Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie

Die Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie versorgt anästhesiologisch die Patienten der operativen Abteilungen Thoraxchirurgie, Abdominalchirurgie, Gefäßchirurgie, Unfall-/orthopädische Chirurgie, Gynäkologie und Geburtshilfe (ca. 2.200 Geb./Jahr), Urologie, HNO, Ophthalmochirurgie und Neuroradiologie. Postoperativ werden die Patienten in zwei Aufwachräumen mit insgesamt 12 Betten oder auf der operativen Intensivstation betreut.

Die operative Intensivstation verfügt über 16 Betten. An allen Plätzen ist eine Beatmung mit modernen Ventilatoren inkl. NAVA-Technologie möglich. Zum Leistungsspektrum der Abteilung zählen neben allen intensivmedizinisch selbstverständlichen Monitoring- und Diagnostikverfahren (PICCO, Ultraschall, TEE) auch renale und pulmonale Organersatzverfahren.
Unser Team kann jederzeit auf ein leistungsfähiges, räumlich nahes Zentrallabor inkl. eines großen Blutdepots, auf eine hauseigene Mikrobiologie und auf eine große, interventionell tätige und umfänglich ausgestattete radiologische und neuroradiologische Abteilung zurückgreifen.
In der Schmerztagesklinik werden chronisch schmerzkranke Patienten nach einem multimodalen Konzept behandelt.

Wir legen sehr großen Wert auf ein harmonisches Arbeitsklima und auf eine gute, intensive Zusammenarbeit mit unseren operativen Partnern und mit unserem Pflegeteam. Die Angehörigen unserer Patienten sind frei von den Zwängen einer Besuchszeit immer auf unserer Station willkommen und werden umfänglich in unsere Therapieplanungen eingebunden.

Ihr Profil
• Approbation als Arzt, bereits fortgeschrittene anästhesiologische Weiterbildung oder Erfahrungen in anderen klinischen Disziplinen erwünscht
• Patientenorientiertes Verhalten und Teamgeist
• Engagement und lösungsorientierter Umgang mit Herausforderungen
• Persönliche Einsatzbereitschaft und Organisationskompetenz

Wir bieten
• Befristete Vollzeitbeschäftigung
• Vergütung und Urlaub nach TV-Ärzte/VKA
• Eine strukturierte Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesie
• Umfangreiche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Fachärzten bieten wir die Möglichkeit, die Zusatzbezeichnungen „Intensivmedizin“ oder „Schmerztherapie“ zu erwerben
• Einen bevorzugten Standort mitten im Herzen der fränkischen Metropolregion
• Flache Hierarchien und die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung
• Betriebliche Gesundheitsförderung
• Betriebliche Alterszusatzversorgung

Das Versorgungswerk Klinikum Fürth bietet Ihnen neben der tariflichen Altersversorgung zur Sicherung des Lebensstandards im Ruhestand und bei Berufsunfähigkeit verschiedene Möglichkeiten Ihre Versorgung auszubauen.

Ihr Ansprechpartner
Dr. Günter Gläßel, Chefarzt, Telefon: 0911 7580 992907

Ihre Bewerbung richten Sie an
Klinikum Fürth, Bewerbermanagement, Jakob-Henle-Str. 1, 90766 Fürth
Bewerberportal:
www.klinikum-fuerth.de
Verwenden Sie bitte nur Kopien, da eine Rücksendung der Unterlagen nicht erfolgt.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich mit einer Bewerbung am Klinikum Fürth mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten einverstanden erklären. Diese Einverständniserklärung kann jederzeit schriftlich widerrufen werden.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt.


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Freitag, 01. Mai 2020.

 

Facharzt / Oberarzt  
(w/m/d) für das Zentrum
Schmerz- und Palliativmedizin
SRH Wald-Klinikum
07548 Gera

 


FACHARZT / OBERARZT w/m/d
für das Zentrum Schmerz- und Palliativmedizin

Das SRH Wald-Klinikum Gera ist ein neu errichtetes 1000-Betten-Akutkrankenhaus der Maximalversorgung für 150.000 Einwohner und Akademisches Lehrkrankenhaus des Universitätsklinikums Jena.

In 26 Fachabteilungen, Instituten und 13 zertifizierten Zentren bietet das Klinikum das gesamte medizinische Leistungsspektrum. Ein Netzwerk Medizinischer Versorgungszentren ergänzt das ambulante Angebot. Wir gehören zur SRH Kliniken GmbH, einem der führenden privaten Klinikträger mit zehn Akut- und sechs Rehakliniken sowie einer Vielzahl an MVZ. Über 9.000 Mitarbeiter betreuen jährlich 1 Mio. Patienten.

Sie wollen Veränderung, Verantwortung, TOP-Konditionen, Work-Life-Balance, Entwicklungsmöglichkeiten und viele weitere Corporate Benefits – dann bewerben Sie sich bei uns als

Facharzt / Oberarzt w/m/d für Schmerz- und Palliativmedizin
in Voll- oder Teilzeit - Kennziffer: 5179-5

Ihre Fragen beantwortet:
Chefarzt Prof. Dr. med. Michael Kretzschmar,
Leiter des Zentrums für Schmerz- und Palliativmedizin,
Telefon +49 (0) 365 828-2941

Weitere Infos erhalten Sie auf unserem Karriere-Portal:
SRH Wald-Klinikum Gera

SRH Wald-Klinikum Gera GmbH
Personalabteilung
www.waldklinikumgera.de

Besuchen Sie uns unter www.srh-karriere.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Assistenzarzt (m/w/d)  
oder Facharzt (m/w/d)
Anästhesiologie
Kliniken des Landkr. Neumarkt i. d. OPf.
92318 Neumarkt i. d. OPf.

 


Ein Team für den Erfolg: In unserer Klinik werden Wertschätzung und ein gesundes Miteinander gelebt! Im Rahmen der Erweiterung unseres Zentral-OPs benötigen wir weitere Ärzte und Ärztinnen für die Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin. Wir suchen einen

Assistenzarzt (m/w/d)
oder Facharzt (m/w/d)
Anästhesiologie

Wir sind ein Schwerpunktkrankenhaus mit 530 Betten in 16 Fachabteilungen und 23 tagesklinischen Behandlungsplätzen, Lehrkrankenhaus der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Mit mehr als 1.700 Mitarbeitern im Gesamtunternehmen behandeln wir jährlich mehr als 26.000 stationäre und 48.000 ambulante Patienten. In Kooperation mit der Klinik für Neugeborene, Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Nürnberg betreiben wir eine Kinderstation mit 10 Betten.

IHR AUFGABENGEBIET:
• Versorgung von Patienten in der Anästhesie und der Intensivmedizin im Team

UNSERE ANFORDERUNGEN AN SIE:
• Abgeschlossenes Medizinstudium
• Interesse am Fach Anästhesie und Intensivmedizin
• Engagement und Teamfähigkeit
• Freude am Umgang mit Patienten
• Motivation zu Lernen und Erlerntes sicher zu beherrschen

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Prof. Dr. Schwemmer, Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin,
unter der Telefonnummer 09181 420-3860 zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung per Post oder E-Mail (bevorzugt per PDF) an: jobs@klinikum.neumarkt.de.

Kliniken des Landkreises Neumarkt i. d. OPf.
Nürnberger Straße 12, 92318 Neumarkt i. d. OPf.
www.klinikum-neumarkt.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Arzt in Weiterbildung /  
Facharzt für Anästhesie
in Voll- oder Teilzeit (m/w/d)
St. Elisabeth-Krankenhaus
52428 Jülich

 


Für den Einsatz im St. Elisabeth-Krankenhaus in Jülich für die Abteilung Anästhesie und Intensivmedizin suchen wir einen

Arzt in Weiterbildung /
Facharzt für Anästhesie

in Voll- oder Teilzeitbeschäftigung (m/w/d)


Mit 9,5 Vollzeitstellen erbringt die Abteilung in 3 OP-Sälen jährlich mehr als 4000 anästhesiologische Leistungen bei Kindern und Erwachsenen aus den Bereichen Allgemein-, Unfall- und Thoraxchirurgie, HNO, Urologie und Innere Medizin. Im Team aus sehr erfahrenen Fachärzten kommen alle modernen Anästhesieverfahren zur Anwendung.

Auf der anästhesiologisch geleiteten interdisziplinären 10-Betten-Intensivstation werden jährlich etwa 900 Patienten von Intensivmedizinern der Abteilung und einem multiprofessionellen Team behandelt. Es kommen modernste Diagnostik, Therapie und sämtliche Organersatzverfahren zum Einsatz. Eine kleine Palliativeinheit und eine Schmerzambulanz mit KV-Zulassung sind ebenfalls der Abteilung zugeordnet.

Das am Standort stationierte Notarzteinsatzfahrzeug mit mehr als 2700 Einsätzen pro Jahr wird in der Regelarbeitszeit durch die Abteilung besetzt. Das Haus ist zerti— ziertes lokales Traumazentrum und das Schockraumteam und die innerklinischen Notfälle werden durch die Klinik für Anästhesie mitversorgt.

Im Verbund der ctw ist die volle Weiterbildung Anästhesie und spezielle Intensivmedizin vorhanden. Die Stelle ist sowohl für Berufsanfänger als auch für Kollegen, die eine Zusatzweiterbildung erwerben möchten, geeignet.

Wir bieten:
· familienfreundliche und mitarbeiterorientierte Dienstplangestaltung
· angenehmes, kollegiales interdisziplinäres Arbeitsklimamit ›mit flachen Hierarchien
· ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
· vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
· Erwerb der Fachkunde Strahlenschutz und der Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
· Möglichkeit der Fortbildung PHTLS / ATLS
· strukturierte Einarbeitung und Weiterbildung
· Teleintensivmedizin in Kooperation mit der Uniklinik Aachen
· Vergütung entsprechend TV-Ärzte/VKA/AVR
· eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung
· Möglichkeit zur Teilnahme am Notarztdienst

Einer unverbindlichen Hospitation, um nicht nur unser Haus, sondern insbesondere unser Team kennenzulernen, stehen wir sehr gerne offen gegenüber und freuen uns.
Für Rückfragen steht Ihnen der Chefarzt der Abteilung, Herr Marcus Flucht, gerne vorab telefonisch zur Verfügung:
Telefon: 02461 620-2101. Absolute Diskretion wird versichert.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an:

St. Elisabeth Krankenhaus Jülich
Herrn Marcus Flucht
Kurfürstenstr. 22
52428 Jülich
oder per E-Mail: marcus.flucht@ct-west.de

www.krankenhaus-juelich.de · www.ct-west.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Assistenzarzt 
(m/w/d)
für Anästhesie
Westallgäu-Klinikum
88239 Wangen im Allgäu

 


WILLKOMMEN BEI UNS ALS

Assistenzarzt (w/m/d)
für Anästhesie

Die Klinik für Anästhesie am Westallgäu-Klinikum in Wangen
• erbringt jährlich ca. 6.600 anästhesiologische Leistungen
• betreibt ein Regionales Schmerzzentrum des Landes Baden-Württemberg mit 15 stationären Betten.
• Der Chefarzt besitzt die Weiterbildung für Anästhesie (4 Jahre), Intensivmedizin (1 Jahr), Schmerzmedizin (1 Jahr) und Palliativmedizin (1 Jahr).

Die Stelle ist insbesondere auch für Fachärzte/-ärztinnen ideal, welche die Zusatzbezeichnungen Schmerztherapie, Palliativmedizin oder spezielle Intensivmedizin machen wollen.

Ihre Qualifikation:
• deutsche ärztliche Approbation
• gute Deutschkenntnisse

Unser Angebot:
• Vergütung nach TV-Ärzte VKA
• strukturierte Weiterbildung
• sicherer Arbeitsplatz in einem kommunal getragenen Unternehmen
• Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
• Familienfreundlichkeit
• verbindliche Urlaubsplanung
• Lebensarbeitszeitmodell mit Zeitwertkonto
• umfassende Fortbildungsmöglichkeiten
• Zusatzleistungen wie betriebliche Gesundheitsförderung und JobRad

Wangen (25 000 Einwohner) mit seinem mittelalterlichen Stadtkern liegt in der reizvollen Voralpenlandschaft nahe Bodensee und Alpen mit einem sehr hohen Freizeitwert im Sommer wie im Winter. Alle weiterführenden Schulen sind am Ort.

Fragen beantwortet gerne Chefarzt Dr. med. Stefan Locher, Tel. 07522/96-1376 (Sekretariat).

Bewerbungen unter Kennziffer WG 003 an die
Oberschwabenklinik gGmbH, Personalabteilung, Tanja Schlachter,
Postfach 21 60, 88191 Ravensburg
oder: bewerbung@oberschwabenklinik.de.

WWW.OBERSCHWABENKLINIK.DE


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Facharzt (m/w/d)
für die
Zentrale Notaufnahme
St. Elisabethen-Klinikum
88212 Ravensburg

 


WILLKOMMEN BEI UNS ALS

Facharzt (w/m/d)
für die Zentrale Notaufnahme

im St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg

• Zentrale Notaufnahme fachlich und organisatorisch eigenständig
• Über 38 000 Patienten pro Jahr
• Schockraum mit zwei Plätzen, zwei Eingriffs- und acht Behandlungsräume, zwei Triageräume, Computertomograph, digitales Röntgengerät
• Überregionales Traumazentrum
• Kurzliegerstation mit 18 Betten direkt angegliedert
• Angestrebt wird die Stufe der umfassenden Notfallversorgung
• Kindernotaufnahme und KV-Notfallpraxis in unmittelbarer Nähe

Ihre Qualifikation:
• Facharzt in einem Fach der unmittelbaren Patientenversorgung
• sehr gute Deutschkenntnisse
• Erfahrung und besonderes Interesse an der interdisziplinären klinischen Notfallmedizin
• Gute Sonografiekenntnisse wünschenswert

Unser Plus als Arbeitgeber:
• Vergütung nach TV-Ärzte VKA (Grundgehalt von 5.810 Euro brutto/Monat bis 7.462 Euro brutto/Monat)
• sicherer Arbeitsplatz in einem kommunal getragenen Unternehmen
• Zusatzversorgung des öffentlichen Dienstes
• Lebensarbeitszeitmodell (Zeitwertkonto)
• verbindliche Urlaubsplanung
• umfassende Fortbildungsmöglichkeiten
• Zusatzleistung wie betriebliche Gesundheitsförderung und JobRad

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Ravensburg (50 000 Einwohner) liegt in der reizvollen und wirtschaftlich starken Region Oberschwaben nahe Bodensee und Alpen. Alle Schul- und viele Hochschulangebote sind am Ort. Mehr unter
www.wenndannravensburg.de

Fragen beantwortet gerne unsere Leitende Ärztin, Dr. Kerstin Kunz, Tel. 0751/87-2269 (Leitstelle ZNA).

Bewerbungen unter Kennziffer RV 087 an die
Oberschwabenklinik gGmbH, Personalabteilung, Tanja Schlachter,
Postfach 21 60, 88191 Ravensburg
oder an: bewerbung@oberschwabenklinik.de.

WWW.OBERSCHWABENKLINIK.DE


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Assistenzarzt (m/w/d)
mit Zusatzweiterbildung
Notfallmedizin
St. Elisabethen-Klinikum
88212 Ravensburg

 


WILLKOMMEN BEI UNS ALS

Assistenzarzt (w/m/d)
mit Zusatzweiterbildung Notfallmedizin

am St. Elisabethen-Klinikum in Ravensburg für die zusätzliche Besetzung des 2. Notarzteinsatzfahrzeugs.

Klinik für Anästhesie:
• erbringt jährlich über 12.000 anästhesiologische Leistungen
• führt eine Ambulanz für Prämedikation und Patient blood management
• betreibt eine operative Intensivstation mit derzeit 14 Beatmungsbetten
• führt alle gängigen Organersatzverfahren durch
• betreibt eine Schmerzambulanz und betreut die stationäre multimodale Schmerztherapie und einen gut organisierten Akutschmerzdienst
• verantwortlich für beide am Haus stationierten Notarzteinsatzfahrzeuge
• hat die volle Weiterbildungsbefugnis zum Facharzt Anästhesie und den Zusatzbezeichnungen Spezielle anästhesiologische Intensivmedizin und spezielle Schmerztherapie

Ihre Qualifikation:
• deutsche ärztliche Approbation
• Zusatzweiterbildung Notfallmedizin
• gute Deutschkenntnisse

Unser Plus als Arbeitgeber:
• Vergütung nach TV-Ärzte VKA
• strukturierte Weiterbildung
• sicherer Arbeitsplatz in einem kommunal getragenen Unternehmen
• Zusatzversorgungskasse des öffentlichen Dienstes
• Familienfreundlichkeit mit flexiblen Arbeitszeiten und verbindlicher Urlaubsplanung
• Lebensarbeitszeitmodell mit Zeitwertkonto
• umfassende Fortbildungsmöglichkeiten
• Zusatzleistungen wie betriebliche Gesundheitsförderung und JobRad

Bewerbungen von Schwerbehinderten sind erwünscht.

Ravensburg (50 000 Einwohner) liegt inmitten der landschaftlich reizvollen und wirtschaftlich starken Region Oberschwaben nahe Bodensee und Alpen.
Alle Schul- und viele Hochschulangebote sind am Ort.

Fragen beantwortet gerne Prof. Dr. med. Klaus Ellinger, Tel. 0751/87-2466 (Sekretariat Diane Zimmermann).

Bewerbungen unter Kennziffer RV 333 an die
Oberschwabenklinik gGmbH, Personalabteilung, Tanja Schlachter,
Postfach 21 60, 88191 Ravensburg
oder an: bewerbung@oberschwabenklinik.de.

WWW.OBERSCHWABENKLINIK.DE


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Assistenzärzte /  
Fachärzte 
(m/w/d)
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
56073 Koblenz

 


Das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein mit insgesamt fünf Krankenhausstandorten ist eine von vier Kliniken der Maximalversorgung in Rheinland-Pfalz mit nahezu allen medizinischen Fachabteilungen und Spezialisten. Hierzu gehören die Krankenhäuser in Koblenz (Kemperhof und Ev. Stift St. Martin), Mayen (St. Elisabeth), Boppard (Heilig Geist) und Nastätten (Paulinenstift).
Zum GK-Mittelrhein gehören darüber hinaus ein Medizinisches Versorgungszentrum, stationäre und ambulante Rehabilitation, drei Senioreneinrichtungen mit Angeboten für Kurzzeit-, Tages- und Ambulanter Pflege sowie Betreutem Wohnen und eine hauseigene Dienstleistungsgesellschaft.
Lassen Sie sich davon überzeugen, dass wir Ihnen die richtige Perspektive bieten! Werden Sie Teil unseres professionellen und engagierten Teams.

Wir bieten Ihnen in unserem Unternehmen ab sofort eine Perspektive als:

Assistenzarzt/Facharzt (m/w/d)

in der Klinik für Anästhesie, Notfall- und Schmerzmedizin, sowie Klinik für Intensivmedizin
am Standort Ev. Stift St. Martin in Koblenz
Ref.-Nr. ST179

Assistenzarzt/Facharzt (m/w/d)

in der Klinik für Anästhesie, Notfall- und Schmerzmedizin, sowie Klinik für Intensivmedizin
am Standort Kemperhof in Koblenz
Ref.-Nr. KH195

Assistenzarzt/Facharzt (m/w/d)

in der Klinik für Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin und Schmerztherapie
am Standort Heilig Geist in Boppard
Ref.-Nr. BO067


Für Rückfragen stehen Ihnen unsere Chefärzte gerne zur Verfügung:
- Koblenzer Standorte, Prof. Dr. med. Samir George Sakka und PD Dr. med. Jörn Schäper, unter der Telefonnummer 0261 499-2202
- Boppard, Dr. med. Frank Knitz, unter der Telefonnummer 06742 101-4942

Bewerbungen richten Sie unter Angabe der Referenznummer bitte an:
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein gGmbH
Dienstleistungscenter Personal & Soziales
Koblenzer Straße 115-155, 56073 Koblenz
E-Mail: bewerbung@gk.de

Weitere Informationen: www.karriere-gk.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Ltd. Oberarzt (m/w/d)  
für die Schmerztagesklinik
Ltd. Oberarzt Anästhesie
Stiftungskrankenhaus Nördlingen
86720 Nördlingen

 


Das Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime gKU besteht aus den Donau-Ries-Kliniken Donauwörth, Oettingen und dem Stiftungskrankenhaus Nördlingen mit insgesamt über 530 Betten sowie den Seniorenheimen Monheim, Rain, Wemding und dem Pflegezentrum Bürgerheim Nördlingen mit insgesamt 340 Plätzen. Wir bieten über 1.500 Mitarbeitern ein sicheres Arbeitsumfeld und viele Möglichkeiten der persönlichen Entwicklung „als zertifizierter TOP-Arbeitgeber im Dienste der Gesundheit“.

Das Stiftungskrankenhaus Nördlingen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Ltd. Oberarzt (m/w/d)
für die Schmerztagesklinik

Ltd. Oberarzt
Anästhesie
(m/w/d)
mit Interesse an Schmerz- und Palliativmedizin

Ihr Wirkungskreis ist die sich in Erweiterung befindliche Schmerztagesklinik. Das Stiftungskrankenhaus Nördlingen, ein Unternehmen des Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime gKU, verfügt über die Fachabteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Gynäkologie/Geburtshilfe, Palliativmedizin und Anästhesie/Intensivmedizin (mit ca. 5.000 Narkosen jährlich) und den Belegabteilungen Augen, HNO und Urologie. Die Schmerztagesklinik verfügt derzeit über 8 Plätze (chronische Kopf- und Rückenschmerzen), ferner werden Schmerzbetten betrieben. Zukünftig sollen zusätzlich tagesklinische Gruppen für Senioren angeboten werden.
Die Palliativstation mit 6 Betten ist der Schmerzabteilung angeschlossen.

Konsiliardienstleistungen für Schmerz- und Palliativpatienten werden angeboten und sollen ausgebaut werden.

Die volle Weiterbildung Schmerztherapie wird beantragt. Ein KV-Sitz mit Schmerzambulanz in der Klinik ist vorhanden.

Wir wünschen uns für die Position Ltd. OA Schmerztherapie einen engagierten Facharzt aus dem Fachgebiet Anästhesie, Orthopädie und Neurologie oder andere Facharztausbildung.

Wir wünschen uns für die Position OA einen erfahrenen Anästhesisten mit Interesse an der Zusatzqualifikation Schmerztherapie und Palliativmedizin. Eine Rotation zwischen den Bereichen Schmerz - Palliativ - Anästhesie findet statt.

Die Vergütung erfolgt nach TV-Ärzte/VKA mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

Nähere Auskünfte erhalten Sie gerne von unserem Chefarzt Herrn Dr. Handschuh, Tel. 09081/299-4518.

Ihre Bewerbung
senden Sie bitte bevorzugt per Email, da wir Bewerbungsunterlagen nicht zurücksenden, an:
bewerbung@donkliniken.de - Donau-Ries Kliniken und Seniorenheime gKU, Zentrale Personalabteilung,
Stoffelsberg 4, 86720 Nördlingen.

Weitere interessante Stellenangebote finden Sie unter www.donkliniken.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Facharzt Anästhesie od.  
Assistenzarzt in fortgeschr.
Weiterbildung (m/w/d)
Bonifatius Hospital Lingen
49808 Lingen

 


Das Bonifatius Hospital ist ein breit differenziertes, innovatives Krankenhaus mit 20 med. Fachabteilungen. Unsere mehr als 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versorgen jährlich über 22.000 Patienten stationär und ca. 60.000 Patienten ambulant.
Wir sind akademisches Lehrkrankenhaus der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und arbeiten in einem Verbund unter dem Dach der St. Bonifatius Hospitalgesellschaft mit dem Borromäus Hospital in Leer, dem Hümmling Hospital in Sögel und dem Marien Hospital in Papenburg vertrauensvoll zusammen. Neben den 401 Akutbetten wird eine geriatrische Rehabilitations- und Tagesklinik mit 50 Plätzen am Standort in Lingen betrieben. Eine MVZ-Struktur ist am Krankenhaus mit zurzeit 10 Fachbereichen in Trägerschaft des Krankenhauses aufgebaut.

Für unsere Intensivmedizin suchen wir zum nächstmöglichen Termin oder nach Vereinbarung einen

Facharzt Anästhesie oder
Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung (m/w/d)

für die Zusatzweiterbildung Intensivmedizin
(Vollzeit)


Die Intensivmedizin ist eine eigenständige Abteilung und betreut pro Jahr rund 1.600 Patienten aller Kliniken und Fachbereiche der Erwachsenenmedizin des Bonifatius Hospitals. Sämtliche moderne intensivmedizinische Verfahren kommen zur Anwendung.

Ihr Profil
• Als Facharzt oder Assistenzarzt in fortgeschrittener Weiterbildung im Gebiet Anästhesiologie verfügen Sie bereits über sechs bis zwölf Monate Erfahrung in der Intensivmedizin
• Sie übernehmen nach einer strukturierten Einarbeitungsphase Verantwortung als Stationsarzt und streben den Erwerb der Zusatzbezeichnung „Intensivmedizin“ an
• Sie lassen sich für die moderne intensivmedizinische Behandlungsverfahren begeistern und engagieren sich gemeinsam mit uns für deren Umsetzung und Weiterentwicklung
• Sie sind „Teamplayer“: kollegiale Zusammenarbeit im multiprofessionellen und interdisziplinären Team sind für Sie selbstverständlich
• Im Umgang mit Patienten und deren Bezugspersonen zeigen Sie jederzeit Empathie

Ihre Aufgaben
• Betreuung intensivmedizinischer Patienten aus verschiedenen Fachgebieten
• Je nach Qualifikation: Teilnahme am 3-Schichtdienst oder Bereitschaftsdienst
• Beteiligung an der Entwicklung und Umsetzung von Behandlungsrichtlinien und -konzepten

Unser Angebot
• Ein ausgewogenes Behandlungsspektrum aus der konservativen, operativen und traumatologischen Intensivmedizin
• Fachärztliche Unterstützung und Supervision durch die leitenden Ärzte und Oberärzte der Abteilung
• Vergütung nach AVR-C
• Eine für Sie zusätzliche Altersversorgung
• Verlässlich strukturiertes Dienstmodell mit zahlreichen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
• Die volle Weiterbildungsermächtigung „Intensivmedizin im Gebiet Anästhesiologie“
• Wissenschaftliche Arbeit wird unterstützt
• Ggf. Kinderbetreuung durch eine krankenhausangegliederte Kinderkrippe
• Betriebliches Gesundheitsmanagement, Firmenfitness
• Unterstützung bei der Wohnungssuche
• Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf
• Zusätzliche Arbeitsbefreiung bei besonderen Ereignissen
• Jubiläumszuwendungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen an den nachstehenden Kontakt – wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch. Sie möchten mehr über uns erfahren? Besuchen Sie uns auf
www.intensivmedizin-lingen.de

Für Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung:
Ihre Ansprechpartner:

Herr Dr. med. Thomas Berlet
Leitender Arzt Intensivmedizin
E-Mail: thomas.berlet@hospital-lingen.de
Tel.: 0591 910-1732

Herr Dr. med. Markus Gausmann
Leitender Arzt Intensivmedizin
E-Mail: markus.gausmann@hospital-lingen.de
Tel.: 0591 910-1732

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen:
Bonifatius Hospital Lingen gGmbH
Personalabteilung
Herrn Jens Eilers
Wilhelmstraße 13, 49808 Lingen
E-Mail: jens.eilers@hospital-lingen.de


Sie können die Anzeige hier als PDF zum Ausdrucken herunterladen.

Die Anzeige wurde veröffentlicht am Mittwoch, 01. April 2020.

 

Aktuelle Projekte

Informationen für Studierende

Mit ihren vier Säulen – Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerzmedizin – zählt die Anästhesiologie zu den vielfältigsten und abwechslungsreichsten Fachgebieten der Medizin. Kein anderes Fach bietet eine derart breite medizinisch praktische Grundlagenausbildung. Auch die Karriere und Entwicklungsmöglichkeiten sind sehr gut - mehr dazu finden Sie auch auf der DGAI-Seite unter Nachwuchsförderung.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Seite www.anaesthesist-werden.de oder bei Facebook, Anästhesist werden und Junge Anästhesie. Auch in diesem Jahr ist wieder eine "Summer-School" (WAKWiN) geplant.

Für Studierende bieten wir nachfolgende Leistungen kostenfrei:

  • A&I online - Zeitschrift für Anästhesiologie
  • freier Eintritt für
    • Deutscher Anästhesiecongress (DAC)
    • Hauptstadtkongress der DGAI für Anästhesiologie und Intensivtherapie mit Pflegesymposium und Rettungsdienstforum (HAI)
    • Norddeutsche Anästhesie-Tage (NAT)
    • Westdeutsche Anästhesietage 2019 (WAT)
    • Forum Interdisziplinäre Intensivmedizin (FII)
    • Anästhesietage Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen (ABBSAT)

Wenn Sie  Fragen haben - sprechen Sie uns einfach an.

 

 


Geschäftsordnung Verlautbarungen der DGAI

pdf Geschäftsordnung Verlautbarungen der DGAI (PDF) (12 KB)

Beschluss des Engeren Präsidiums der DGAI vom 05.11.2013.

Nicht vom Engeren Präsidium der DGAI (Präsidium) in Auftrag gegebene Verlautbarungen aus den Wissenschaftlichen Arbeitskreisen und Kommissionen müssen vor Erstellung schriftlich mit Begründung beim Präsidium beantragt werden. Das Präsidium entscheidet hierüber i.d.R. im Umlaufverfahren, legt die Kategorie und die Beteiligten fest und beauftragt formal die Erstellung.

Im Vorfeld sind folgende Festlegungen zu treffen:

Kategorie der Verlautbarung:

  • Leitlinie (S1 – S3)
  • Empfehlung / gemeinsame Empfehlungen BDA-DGAI
  • Vereinbarung (nur mit anderen Fachgebieten)
  • Stellungnahme
     

Beteiligte:

  • DGAI, ggf. welche Arbeitskreise
  • DGAI und BDA
  • DGAI und sonstige ____________ 

Bei Leitlinienprojekten wird der BDA um Entsendung eines Vertreters gebeten.

Leitlinien, die einem formalisierten Verfahren gemäß den AWMF-Regularien unterliegen (i.d.R. S2e und S3-LL), werden gemäß der Publikation „Vorgehen bei der Erstellung von DGAI-Leitlinien“ (Anästh. Intensivmed. 49 (2008) 107-115) initiiert und abgestimmt.

Für die Erstellung von beauftragten oder genehmigten Verlautbarungen gilt folgender formaler Ablauf:

  1. Vor Einreichung des Entwurfs beim Präsidium müssen alle Arbeitskreis-/ Kommissionsmitglieder Gelegenheit haben, sich zu dem Entwurf zu äußern.
  2. Der Entwurf wird über die Geschäftsstelle beim Schriftführer der DGAI eingereicht, der zwei Mitglieder des Präsidiums im Einvernehmen mit dem Präsidenten als Berichterstatter benennt.
  3. Jeder Berichterstatter wählt einen Gutachter aus, die den Entwurf über die Geschäftsstelle erhalten, ihn innerhalb von acht Wochen prüfen und ihr Gutachten den Berichterstattern über die Geschäftsstelle zuleiten. Es müssen zwei verschiedene Gutachter benannt werden. Die Gutachter dürfen nicht zum Autorenkreis gehören.
  4. Die Berichterstatter leiten die Gutachten ggf. mit eigenen Kommentaren versehen über die Geschäftsstelle an die Autoren weiter.
  5. Die Autoren senden den überarbeiteten Entwurf innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt der Gutachten an die Geschäftsstelle, die es allen Mitgliedern des Engeren Präsidiums bis spätestens 14 Tage vor der Präsidiumssitzung zur Verfügung stellt.
  6. Die Berichterstatter informieren in der Präsidiumssitzung über den Begutachtungsprozess und geben ein Votum für die Beschlussfassung ab.
  7. Das Präsidium beschließt: a. über Annahme oder Ablehnung (bzw. erneute Revision) b. bei Annahme: die Kategorie der Verlautbarung c. bei Annahme: über den Weg der Publikation
  8. In dringenden Fällen kann die Beschlussfassung auch im Umlaufverfahren erfolgen. In diesem Fall wird der begutachtete und ggf. revidierte Entwurf, versehen mit dem Votum der Berichterstatter, über die Geschäftsstelle an das Präsidium versand. Eine Beschlussfassung soll innerhalb von 14 Tagen erfolgen, keine Rückmeldung bedeutet Zustimmung. Die Ablehnung eines Beschlusses im Umlaufverfahren durch ein Präsidiumsmitglied erfordert persönliche Erörterung und erneute Beschlussfassung im Rahmen der nächsten Präsidiumssitzung.

 

Fort- und Weiterbildungspartner

B Braun Melsungen AG
Carl-Braun-Straße 1
34212 Melsungen
Tel.: (05661) 71 0 | Fax.: (05661) 71 45 67
www.bbraun.de
Dräger Medical Deutschland GmbH
Moislinger Allee 53-55
23542 Lübeck
Tel.: (0180) 52 41 318 | Fax.: (0451) 88 27 200 2
www.draeger-medical.com
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Theresienhöhe 11
80339 München
Tel.: (0800) 1 22 33 55 | Fax.: (0800) 1 22 33 66
www.glaxosmithkline.de
Organon GmbH
Mittenheimer Straße 62
85764 Oberschleißheim
Tel.: (089) 315 62 00 | Fax.: (089) 315 62 218
www.organon.de

 

Institutionen

 

 

 Deutschland

Überregional
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Bundesministerium für Gesundheit
Bundesärztekammer
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
Deutsche Krankenhausgesellschaft
Horst-Stoeckel-Museum für die Geschichte der Anästhesiologie
Interdisziplinäre Arbeitsgemeinschaft für klinische Hämotherapie (IAKH)
Kassenärztliche Bundesvereinigung
Leitlinien der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
Paul-Ehrlich-Institut
Robert-Koch-Institut

 

 Europa

European Association of Cardiothoracic Anaesthesiologists (EACTA)
European Federation of IASP Chapters (EFIC)
European Malignant Hyperthermia Group (EMHG)
European Society for Intravenous Anaesthesia (EUROSIVA)
European Society of Anaesthesiology (ESA)
European Society of Regional Anaesthesia & Pain Therapy (ESRA)
Foundation for European Education in Anaesthesiology (FEEA)
UEMS Multidisciplinary Joint Committee of Intensive Care Medicine
Union of European Medical Specialists (UEMS) - Section of Anaesthesiology

 

 Weltweit

American Heart Association (deutschsprachige Website)
American Society of Anesthesiology (ASA) 
International Anesthesia Research Society (IARS)
International Association for the Study of Pain (IASP)
Obstetric Anaesthetists' Association
Society for Education in Anesthesia
Society for Obstetric Anesthesia & Perinatology
World Federation of Societies of Anaesthesiologists (WFSA)
World Health Organisation (WHO)


Unterkategorien